Aktuelles

Top Aktuell
ESWE-Linie 5 schon vor dem Start ein Rohrkrepierer
Foto: ESWE-Verkehr

„Leider kann ich die Euphorie um die Linie 5, die den Verkehrsdezernenten des Rheingau-Taunus-Kreises sowie den Geschäftsführer der Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft (RTV) befällt, nicht teilen,“ so der Eltviller FDP-Fraktionsvorsitzende Rainer Scholl zur Veröffentlichung des Winterfahrplans.

Top Aktuell
Drei Parteien unterstützen Bürgermeisterkandidatur von Rainer Scholl in Eltville

Die Mitglieder von FDP, SPD und Bündnis90/ Die Grünen unterstützen Rainer Scholl beim Bürgermeisterwahlkampf im kommenden Jahr. Vorausgegangen ist eine Initiative der der Ortsvereinsvorsitzenden aller drei Parteien. Diese haben sich verständigt, mit einem gemeinsamen Kandidaten an den Start zu gehen, mit dem Ziel, einen überparteilichen Kandidaten gegenüber dem CDU-Kandidaten aufzustellen.

Erbachs schöne und schlechte Ecken
Foto: T. Maier

Den Auftakt der Ortsrundgänge machte Bürgermeisterkandidat Rainer Scholl am 13. Januar in Erbach. Unterstützer der drei Parteien, Grüne, FDP und SPD, begleiteten ihren Kandidaten.

Schulbusverkehr
Foto: Hermann Heibel

In meiner Eigenschaft als ehrenamtlicher Schuldezernent war ich am ersten Schultag nach den Weihnachtsferien am Schulzentrum Eltville. Dort hat die Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft (RTV), nach den erheblichen Problemen bei der Fahrplanumstellung, eine Überprüfung vorgenommen. Ergebnis: An diesem Tag wurden alle Linien bedient - und das sogar pünktlich. Es ist nun zu hoffen, dass die Probleme nun der Vergangenheit angehören. Aber die Situation muss weiter im Blick gehalten werden. Dabei sind insbesondere die Eltern aufgefordert, auftretende Schwierigkeiten zeitnah zu melden.

Rainer Scholl zum Eltviller Haushaltsplan 2018
eltville20180104928.jpg

Lesen Sie meine Stellungnahme zum Haushalt 2018, dessen Beratung in der Dezember-Sitzung der Stadtverordneten auf der Tagesordnung stand.

Rainer Scholl zur ÖPNV-Problematik in Eltville
Foto: Wiesbadener Kurier

Mit der Fahrplanumstellung zum 10.12 2017 hat der Rheingau-Taunus-Verkehrsverbund (RTV) für den Bereich Eltville wahrlich keine Glanzleistung erbracht. Während ein großer Teil der Probleme, gerade im Schulbusverkehr, bei der Linie 173 (Eltville-Schlangenbad/Niedergladbach) durch den Start eines neuen Busunternehmens verursacht wurden, ist es bei der Umstellung der Linie 170 (Wiesbaden – Rauenthal) auf die ESWE-Linie 5, der RTV selbst, der für diese Misere verantwortlich ist, welche dann auch auf die Linie 173 ausstrahlt. Bedingt durch die neue Vertaktung der Linie 173 mit der Linie 5 in Rauenthal führt dies nämlich dazu, dass Martinsthaler/Rauenthaler Schulkinder, welche in Geisenheim zur Schule gehen, mittags in Eltville über eine halbe Stunde auf ihren Bus warten müssen.

Aktuelles

Top Aktuell

Fraktion:

FDP: Werden die Citybahnkosten jetzt schön gerechnet?

„Es ist schon sehr erstaunlich, dass gerade zum jetzigen Zeitpunkt, wo die immens hohen Kosten der Citybahn im Fokus der Diskussion stehen, plötzlich eine neue Zahl in den Raum geworfen wird, die die voraussichtlichen Betriebskosten mit einem Schlag gleich um mehrere Millionen Euro reduziert“, kritisiert der FDP-Fraktionsvorsitzende Stefan Müller die vor wenigen Tagen veröffentlichten Zahlen.

Top Aktuell

Kreisverband:

FDP: Land in der Verantwortung bei HELIOS

„Die Schließungspläne der Helios-Kliniken sind letztendlich das Ergebnis des im Jahr 2015 im Bundestag beschlossenen Krankenhausstrukturgesetzes sowie des in der Folge auf Landesebene aufgelegten Krankenhausstrukturfonds mit dem die Schließung von Krankenhäusern finanziell gefördert wird. Wenn private Betreiber von öffentlicher Seite solche Angebote bekommen, muss man sich nicht wundern, wenn diese dann auch angenommen werden“, stellt der FDP-Fraktionsvorsitzende Stefan Müller klar. Leider sei es aber gerade das politische Ziel der großen Koalition gewesen, dass Krankenhäuser auch im ländlichen Raum geschlossen werden.

Suchen 

Veranstaltungen

Termine